Forschungspraktikum: Politik als Beruf? Regierungs- und Kabinettspersonal, Ein Vergleich zwischen 2000 und 2017

Leitung: Univ.-Prof. Dr. Sieglinde Rosenberger

Projektdauer: März 2018 bis September 2018


Wer ist das Regierungspersonal? Wer arbeitet in den Kabinetten? Welche Erfahrungen und Qualifikationen sind für "Politik als Beruf" empirisch relevant? Welche sozialen und beruflichen "Herkünfte" begünstigen für ein politisches Amt bzw. für eine operative Funktion?

Dieses empirische Forschungsprojekt, das unter der Leitung von Prof. Sieglinde Rosenberger mit Master-Studierenden der Politikwissenschaft durchgeführt wird, nimmt Regierungsmitglieder_innen, Kabinettsleitungen, Pressereferent_innen und Generalsekretär_innen in den Blick. 18 Jahre nach der ersten schwarz-blauen Regierungsbildung stellen wir folgende Fragen: Welche Parallelen und Unterschiede sind festzustellen? Wie unterscheiden sich ÖVP und FPÖ?

Fokussiert wird auf "bargaining pools", d.h. aus welchen Vorfeld- und Teilorganisationen wird rekrutiert und welche politischen Erfahrungen werden mitgebracht. Im Forschungsprojekt interessieren wir uns außerdem für Änderungen in politischen, parlamentarischen und administrativen Prozessen.